Pressemeldung vom 9. Mai 2017

Fast 300.000 Euro für Städtebaulichen Denkmalschutz

Drei Kommunen im Landkreis bekommen Fördermittel aus dem Topf des Bund-Länder-Städtebauförderprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz“. Für die Maßnahmen im Stadtkern von Ebermannstadt gibt es 148.000 Euro, die Marktgemeinde Gößweinstein bekommt 84.000 Euro für den inneren Ortsbereich und die Stadt Gräfenberg erhält 64.000 Euro für die Altstadt, teilt Stimmkreisabgeordneter Michael Hofmann mit. „Die gewachsenen Stadt- und Ortskerne machen unsere Heimatorte einzigartig. Wir müssen deshalb dieses bauliche Erbe in Ehren halten und sorgsam damit umgehen. Vor allem im ländlichen Raum leisten wir mit dem Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ einen wertvollen Beitrag, um die regionalen Besonderheiten zu schützen und damit die Qualität des persönlichen Lebens zu steigern", so Hofmann. Bayernweit stehen 2017 rund 18,5 Millionen Euro Fördermitteln aus diesem Bund-Länder-Programm bereit. Damit sollen denkmalgeschützte Altstadt- und Ortskerne gesichert, saniert und modernisiert werden. Zusammen mit den Investitionen der Kommunen ergibt sich ein Gesamtinvestitionsvolumen von 29,9 Millionen Euro. Von den 88 Programmkommunen liegen 75 im ländlichen Raum, 77 Prozent der Fördermittel fließen in diesen Bereich.  

Kontakt

Stimmkreis

Bayreuther Str. 9

91301 Forchheim

Tel.: +49 (9191) 2121

Fax: +49 (9191) 80051

E-Mail: post@mdl-hofmann.de

Abgeordnetenbüro im Landtag

Max-Planck-Str. 5

81675 München

E-Mail: post@mdl-hofmann.de